Rasender Roland

30 km/h. 24,2 Kilometer Fahrstrecke bei etwas mehr als eine Stunde Fahrtzeit

Das sind die Fakten der wohl bekanntensten Schmalspurbahn in Deutschland. Auf der Ostseeinsel Rügen ist dieses schwarze “Ungetüm” heimisch. Dieses ist auf jeden Fall eine der Hauptattraktionen der größten Insel der Bundesrepublik, ein Muss für jeden Urlauber.

Der Rasende Roland ist immer ein beliebtes Fotomotiv

Der Rasende Roland ist immer ein beliebtes Fotomotiv

Mit der Dampflok über Rügen

Die Rügensche Bäder Bahn, auch der “Rasende Roland” genannt, bewegt sich im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) über die Insel. Beim “Rasenden Roland” handelt es sich um eine dampflockbetriebene Schmalspurbahn. Diese Kleinbahn verbindet täglich auf einer Spurweite von 750 mm über 24,1 km die Orte Putbus, Binz, Sellin und Baabe bis hin nach Göhren.
An etwa 100 Tagen im Jahr fährt der “Rasende Roland” zusätzlich von Lauterbach Mole ab.

Rasender Roland

Der “Rasende Roland” fährt bereits seit 1895 über die Ostseeinsel Rügen. Mit ganz gemütlichen 30 km/h verbindet diese historische Bahn die Seebäder der Insel miteinander. Seit Beginn des Jahres 2008 ist die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH aus der sächsischen Stadt Jöhnstadt der Betreiber der beliebten und idyllischen Kleinbahn.

Binzer Seebad

Das Binzer Seebad ist ganz bequem mit dem “Rasenden Roland” zu erreichen und hat seinen Gästen so einiges zu bieten. Zu einer richtigen Touristenattraktion gehört das Jagdschloss Granitz, welches sich vor den Toren des Seebads, auf einem bewaldeten Berg befindet.
Besonders in den Sommermonaten gilt der feine Sandstrand bei den Urlaubern als sehr beliebt. Das Seebad überzeugt mit seinen Kultur und seiner Veranstaltungsvielfalt.

Kleinbahnhof

Der Kleinbahnhof der Landesbahn wurde in den Jahren 2003 und 2004 restauriert. Bei der Restauration galten enge historische Vorgaben. Im Inneren des Bahnhofs befindet sich eine Touristeninformation mit einem Fahrradverleih, einer Fahrkartenausgabe für die Kleinbahn, das Museum des Ostseebad Binz sowie das Restaurant “Rasender Roland”.

Wer die Insel Rügen bequem und in aller Ruhe erkunden möchte, der ist bei der Rügenschen BäderBahn mit dem “Rasenden Roland”, genau richtig. In einem gemütlichen Tempo werden alle Orte der Insel angefahren und die Touristen an ihr jeweiliges Wunschziel gebracht. Lassen auch sie sich vom “Rasenden Roland” überzeugen und genießen sie das angenehme Ambiente der Schmalspurbahn auf Rügen.