DLRG

Ungetrübte Badefreude in Binz

Wussten Sie eigentlich das die Deutsche Lebendrettungsgesellschaft (kurz DLRG) ihren Ursprung in Binz hat? Zwar wurde die Gesellschat am 19. Oktober 1913 in Leipzig gegründet, aber der Auslöser war ein Einsturz der 560 Meter langen Seebrücke in Binz, bei dem 17 Menschen ertranken. Das Unglück geschah am 28. Juli 1912, als sich über 1.000 Badegäste und Ausflügler drängten um die Ankunft des Bäderdampfers Kronprinz Wilhelm zu erleben. Doch plötzlich brach die Anlegestelle am Brückenkopf trichterförmig in sich zusammen. Über 100 Menschen stürzten in die Ostsee. Für 17 Menschen, darunter sieben Kinder, kam jede Hilfe zu spät. Der Soldat Richard Römer, der bei dem Unglück unter Einsatz seines Lebens zwölf Menschen gerettet haben soll, wird als „Vater der DLRG“ bezeichnet.

Erste Landungsbrücke in Binz

Erste Landungsbrücke in Binz Foto Sammlung KV Binz Freiluftausstellung auf der heutigen Seebrücke


Die DLRG in Binz heute

Heute bewachen auf 13 Rettungstürmen zwischen Binz und Prora rund 40 Rettungsschwimmer das Geschehen im Wasser und am Strand. Insgesamt sind rund 250 Rettungsschwimmer in der Zeit von Mai bis Oktober für die Gemeinde tätig. In den Jahren 2014 bis 2018 wurden am Strand von Binz 4 neue Multifunktionsgebäude mit zwei Bootsgaragen errichtet. Das imposanteste Gebäude neben dem Mütherturm ist der Glaspalast unmittelbar an der Seebrücke gelegen. Hier findet man sanitäre Anlagen, Fußduschen im Außenbereich und einen Fahrkartenverkauf für die Ausflugsschiffe der Adler-Reederei.

DLRG Gebäude mit Ticketverkauf

DLRG Gebäude mit Ticketverkauf für Ausflugsdampfer

Sanitäre Anlagen und Fußduschen DLRG Gebäude Binz

Sanitäre Anlagen und Fußduschen DLRG Gebäude Binz

Seebrücke Binz um 1913: Freiluftausstellung auf der Seebrücke der Kurverwaltung

Seebrücke Binz um 1913: Freiluftausstellung auf der Seebrücke der Kurverwaltung

Die Baderegeln der DLRG

Gennerell sollt man sich natürlich nicht nur auf die Rettungsschwimmer verlassen, denn wenn man ein paar Baderegeln beachtet, sind Badeunfälle seltener. Hierfür findet man auf den Rückseiten der Strandabgänge die Badezonenkennzeichnung und die Erklärung der Flaggen.

Badezonen und Flaggen des DLRG in Binz

Badezonen und Flaggen des DLRG in Binz


Desweiteren sollte man nach deftigen Speisen mindestens 20 Minuten warten, bevor man sich in die Fluten stürzt. Außerdem sollte man sich langsam abkühlen, auch wenn das “Kühle Nass” sehr verlockend ist.