Blick von der Seebrücke in Binz

Blick von der Seebrücke in Binz

Die Binzer Seebrücke ist mit 370m die zweitlängste Seebrücke Rügens. Hier mit Blick auf das bekannte Kurhaus in Binz. Mehr »

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Der Schmachter See ist ein 135 Hektar großer Binnensee. Er ist nur 700 m vom Strand in Binz entfernt. Die ruhige Atmosphäre dient der Entspannung. Mehr »

Die Bäderarchitektur in Binz

Die Bäderarchitektur in Binz

Die berühmte weisse Bäderarchitektur mit den geschwungenen Balkonen ist charakteristisch für die Seebäder auf Rügen. Elegant, verspielt, einfach edel. Mehr »

Strand in Binz

Strand in Binz

Der feinsandige Strand in Binz ist die Attraktion schlechthin. Der steinfreie und über 5 km lange Strand ist bewacht und hat jede Menge Aufgänge. Mehr »

 

Kunstmeile in Binz

Das Ostseebad Binz lockt seine Besucher mit einer kleinen Besonderheit. Jenseits der von Touristen gefluteten Hauptstraße findet man einen Ort, an dem man sich von Kunst und Kultur inspirieren lassen kann. Nicht weit von der Strandpromenade entfernt erstreckt sich in einer Querstraße zur Küste eine kleine beschauliche Straße – die Kunstmeile Binz. In der Margaretenstraße haben sich über die Jahre viele Künstler angesiedelt. Galerien, kunsthandwerkliche Stätten und Ateliers reihen sich in abwechslungsreicher Form aneinander. Ein wahres Mekka für alle Kunstinteressierten. Wer das Geschehen in Ruhe auf sich wirken lassen möchte, kann sich in dem gemütlichen Strandcafé von appetitlichen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Auch die Freunde des hohen Kaffeegenusses kommen auf Ihre Kosten. Die gastfreundliche Espressobar bietet alles, was Liebhaber der aromatischen Bohne schätzen.
Zahlreiche Wegweiser zeigen den Weg zur Kunstmeile

Zahlreiche Wegweiser zeigen den Weg zur Kunstmeile


Wer den Künstlern einmal bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen möchte, findet auf der Kunstmeile im Ostseebad Binz reichhaltig Gelegenheit dazu. In der Galerie-Werkstatt entstehen vor den Augen des Betrachters wunderschöne Arbeiten aus Steinzeug. Wäre es nicht auch interessant zu beobachten, wie unter den geschickten Händen der Glasbläser kleine Kunstwerke entstehen? In der Margaretenstraße gibt es ein reichhaltiges Angebot der unterschiedlichsten Genres.
In der Galerie Jahreszeiten unter der Leitung von Karen Utermann taucht man ein, in eine Welt farbenfroher Exponate. Lydia Budnick und Annette Pomp präsentieren bei “tonicum” auserlesene Werke aus Steinzeug und Porzellan. Wer sich für Fotografie begeistert, sollte unbedingt das “Inselgeflüster” von Robert Denier gesehen haben. In seinem gleichnamigen Buch beschreibt er eindrucksvoll das leise Rauschen von Wellen und Wind, das sanft durch die Halme des Grases streicht. Neben seinen Panoramafotografien beeindruckt er zudem mit ausdrucksstarker Malerei.

Das Zentrum der Kunstmeile Binz ist das “Haus Karoline” von Kathrin Grünke. Durch seine individuelle Gestaltung zieht es sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Kathrin Grünke, war es, die mit ihrer “Narrenkeramik” den Grundstein für eine Straße der ganz besonderen Art legte. Sie zählt zu den bedeutendsten Vertreterinnen der Fayencenkunst. Mit Themen wie “Zirkuswelten”, “Traumgärtner” und “Narren und Chimären” zeigt sie, dass sie diesen Titel zurecht trägt. Schmuckdesigner wie Veronika Bruder und Nico Farrell und ein breit gefächertes Sortiment an Accessoires tragen ebenfalls dazu bei, dass sich ein Besuch auf der Kunstmeile Binz lohnt. Von handgefertigten Seifen aus natürlichen Ölen bis hin zu Meisterwerken in Acryl – die Kunstmeile Binz hat für jeden etwas zu bieten.