Blick von der Seebrücke in Binz

Blick von der Seebrücke in Binz

Die Binzer Seebrücke ist mit 370m die zweitlängste Seebrücke Rügens. Hier mit Blick auf das bekannte Kurhaus in Binz. Mehr »

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Der Schmachter See ist ein 135 Hektar großer Binnensee. Er ist nur 700 m vom Strand in Binz entfernt. Die ruhige Atmosphäre dient der Entspannung. Mehr »

Die Bäderarchitektur in Binz

Die Bäderarchitektur in Binz

Die berühmte weisse Bäderarchitektur mit den geschwungenen Balkonen ist charakteristisch für die Seebäder auf Rügen. Elegant, verspielt, einfach edel. Mehr »

Strand in Binz

Strand in Binz

Der feinsandige Strand in Binz ist die Attraktion schlechthin. Der steinfreie und über 5 km lange Strand ist bewacht und hat jede Menge Aufgänge. Mehr »

 

Wassersport in Binz

Die Klassiker und Trendsportarten am Strand

Das Ostseebad Binz, das jährlich Ziel für viele Urlauber aus dem In-und Ausland darstellt, ist ein wahres Mekka für Freunde des Wassersports. Der feinsandige Ostseestrand und die zarten Wellen der Ostsee laden nicht nur zum entspannten plantschen ein, sondern bieten Einheimischen und Reisenden zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich im nassen Element zu betätigen.

Die Klassiker am Ostseestrand

Segeln
Die rauen Wellen bezwingen, die Weite der Ostsee hautnah erleben und sich im Team auf den anderen verlassen können. Segeln ist ei8n Mannschaftssport, der jung und alt begeistern kann. Die Ostsee bietet dafür ein hervorragendes Terrain. Erfahrene Segler bieten in Binz Schnupperkurse oder die Möglichkeit, während des Aufenthalts den Segelschein zu machen und bald mit dem Segelboot die Ostsee erkunden zu können.

Surfen
Nicht nur vor den Küsten in Australien oder den USA sind Surfer aus dem Wasser nicht mehr wegzudenken. Auch in Binz findet man Wellenreiter, die den rauen Charme der Ostsee bezwingen. Hier steigt man gerne aufs Brett und nutzt die hohen Wellen der Ostsee für einen aufregenden Ritt über das Wasser.

Im Sommer: Viel Trubel, Sport und Spass am Strand

Im Sommer: Viel Trubel, Sport und Spass am Strand


Tretboot fahren
Wem das Wellenreiten zu wild ist und das Segeln zu langweilig, der darf sich auf die bewährte Wasserbanane setzen und mit seinen Freunden eine Fahrt über die Ostsee genießen. Wie auf einem Schlitten kann man bequem mit der ganzen Clique übers Wasser gleiten und den Strand aus einer neuen Perspektive entdecken. Ein altbewährter Spaß für junge und alte Ostseebesucher.

Kajak fahren
Mit dem Kajak kann man entspannt auch die abgelegenen Orte des beliebten Ferienorts entdecken. Ob Anfänger oder Profi, mit dem Kajak kann man entlang der Ostsee, auf kleinen Flüssen paddeln und die Natur genießen.

Modernster Wassersport

Neben den Klassikern werden auch Trendsportarten im nassen Element angeboten.

Stand up Paddling
Ausdauer und ein guter Gleichgewichtssinn wird beim Stand up Paddling von Nöten. Die Mischung aus Surfen und Kajnu fahren ermöglicht, schnell eine größere Strecke im Wasser zurückzulegen.

Wakeboarden/Wasserski
Von einem Motorboot gezogen, gleitet der Wakeboarder rasant übers Wasser. Erfahrene Wassersportler können in der Ostsee erstaunliche Tricks mit dem Brett vorführen.