4 coole Urlaubsziele an der Ostsee als Alternative zu Rügen

Lesedauer 4 Minuten

strand binz
Der Strand von Binz
Du liebst die größte deutsche Insel Rügen und den Strand von Binz, doch hast Lust, auch mal was anderes auszuprobieren? Doch die Ostsee und Nähe zum Meer soll es schon sein im Sommerurlaub, aber an einem anderen Ort?
Dann haben wir vielleicht einen Tipp für dich, denn heute möchten wir dir 4 coole Urlaubsziele an der Ostsee als Alternative zu Rügen vorstellen!

Alle vier Ideen von uns sind Städte, die du vielleicht vom Namen schon kennst, aber womöglich noch nie besichtigt hast, und alle 4 Städte liegen an der schönen Ostsee! Neugierig? Auf geht’s!

Kopenhagen

Als Erstes möchten wir euch Kopenhagen als Reiseziel ans Herz legen! Die Hauptstadt Dänemarks ist natürlich schon lange kein Geheimtipp mehr. Dennoch ist sie bei weitem nicht so überlaufen wie manch anderes Reiseziel.
Kopenhagen liegt an der Ostsee und sein Zentrum ist ein schöner Mix aus alten Gebäuden und moderner Architektur. Erreichen könnt ihr die dänische Stadt über die verschiedensten Reisewege:
Per Flugzeug, per Zug in 8 Stunden oder mit der Fähre natürlich über die Ostsee. Einen guten Überblick über die Anreise-Optionen gibt es auf diesem Beitrag.
Juli und August sind die beliebtesten und besten Monate, was das Klima angeht für einen Urlaub in Kopenhagen – auch wenn es in den Ferien natürlich voll wird.
Wem es nix ausmacht, eine Jacke zu tragen, weil es windig und frisch durch die Nähe zur Küste werden kann, der kann auch gut im Frühjahr oder Herbst dort Urlaub machen.

Kopenhagen
Kopenhagen

Stockholm

Ein lohnenswertes und attraktives Reiseziel ist auch Stockholm in Schweden. Die Hauptstadt des skandinavischen Landes liegt an der Ostsee und ist selbst zu einem großen Teil von Wasser umgeben. Das Besondere: Die Stadt ist auf 14 Inseln gebaut, und mit Brücken miteinander verbunden.
Neben der historischen Altstadt Gamla Stan mit seinen bunten Häusern warten in Stockholm überdurchschnittlich viele Museen darauf, von euch besucht zu werden. Viele dieser Museen liegen auf der Museumsinsel Djurgarden.
Zu den bekanntesten Museen zählen das Vasa Museum, das ABBA Museum, das Fotografiemuseum und das Freilichtmuseum Skansen. Einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt gibt es in diesem Artikel.
Stockholm lohnt sich vor allem für alle, die Urlaub am Wasser und in der Natur mit Sightseeing und Citytrip kombinieren möchten: Der Schärengarten Stockholm bietet viele Unterkünfte im Grünen – man ist dennoch schnell im Zentrum der schwedischen Metropole!

Stockholm
Stockholm

Danzig

Danzig haben wenige Menschen auf dem Radar, dabei hat die polnische Stadt doch einiges zu bieten! Bekannt ist die im Norden Polens liegende Stadt auch unter dem Namen Gdańsk. Vor allem die Altstadt von Danzig ist es, die sehenswert ist und Touristen begeistern kann!
Im historischen Zentrum von Danzig warten einige Highlights auf euch beim Erkunden der Stadt: Der Lange Markt, auch bekannt als Długi Targ, der Neptunbrunnen, die Marienkirche sowie das Europäische Zentrum der Solidarność. Einen schönen bebilderten Reisebericht findet ihr hier.
Auch der Hafen Danzigs ist einen Besuch wert. Nicht nur für die Augen (von Kindern) ist das lebendige Treiben am Hafen sehenswert; auch wirtschaftlich ist der Hafen wichtig als Zentrum von den Handel von Polen mit anderen Ländern über die Ostsee.
Ihr könnt Danzig übrigens auch mit der Fähre erreichen. Zwischen 9 und 12 Stunden Fahrzeit solltet ihr einplanen für die Überfahrt von Rostock nach Danzig. Während manch anderes Reiseziel im Sommer sehr warm werden kann, ist das Wetter in Danzig im Juli durchschnittlich angenehme 22 Grad – ideal für den Sommerurlaub.

Danzig
Danzig

Tallinn

Mit Tallinn ist unser vierter Vorschlag für einen Urlaub an der Ostsee schon eher etwas in Richtung Geheimtipp. Denn während man die bisher genannten Städte zumindest vom Namen in der Regel ganz gut kennt, ist Tallinn für viele ein absolut unbeschriebenes Blatt.
Die Hauptstadt von Estland hat eine Stadtmauer und Altstadt, durch die es sich definitiv lohnt, in Ruhe zu schlendern! Bestenfalls plant ihr 3 bis 4 Tage für den Besuch von Tallin ein, ähnlich wie bei den bisher genannten Reisezielen.
Denn an einem Wochenende kann man zwar auch schon einiges sehen, doch so manches bleibt einem in der Kürze der Zeit verborgen. Viele Ideen für einen Städtetrip nach Tallinn findet ihr im Internet.
Übrigens ist das Klima auch in Tallinn recht mild: Im Hochsommer herrschen oft Temperaturen um die 20 oder 22 Grad – ähnlich zu Rügen, wo die Wassertemperatur in Binz oftmals auch nur 21 bis 22 Grad beträgt -, was natürlich ideal ist für eine Stadtbesichtigung.

Tallin
Tallin