Treppenbesteigung mit ausgereifter Technik

Lesedauer 2 Minuten

treppenlift
Quelle: Pixabay
Der Treppenlift, die geniale Hilfe für ältere Menschen
Es liegt in der Natur des menschlichen Lebens, dass der Mensch mit zunehmendem Alter seine körperliche Beweglichkeit mehr und mehr dahinschwinden sieht. Doch es muss nicht unbedingt das Alter sein, welches ihn körperlich einschränkt. Ein Unfall, z.B. im Urlaub, oder eine plötzliche Erkrankung kann auch einen jungen Menschen sehr empfindlich treffen. Dann kann sehr schnell eine Situation eintreten, in welcher das gewöhnliche Treppensteigen zum Problem wird.

Hier kann ein Treppenlift zu einer großen Hilfe werden.

Vermeidung von Unfällen

Ab einer gewissen Einschränkung in der körperlichen Beweglichkeit stellt eine Treppe für den Betroffenen ein mehr oder weniger großes Hindernis dar, das es zu überwinden gilt. Ohne jede menschliche oder technische Hilfe steigt hier auch das Unfallrisiko in einer unkalkulierbaren Art und Weise. Darum ist der Einbau eines Treppenliftes nicht nur dringend zu empfehlen, sondern zum Zweck der Gefahrenminimierung eine willkommene Alternative.

Optimale Mobilität im häuslichen Bereich

Mobilität ist für jeden Menschen, ob nun gesund oder körperlich eingeschränkt, enorm wichtig. Jeder hat das natürliche Bestreben, möglichst lange auch ohne fremde Hilfe jede Besorgung erledigen zu können. Dies gilt in besonderer Weise gerade im häuslichen Bereich.

Nach einem Zitat von Albert Einstein ist das Leben wie Fahrradfahren, um die Balance zu halten, muss der Mensch in Bewegung bleiben.

Mithilfe von Beratung die optimale Auswahl treffen.

Nachfolgende Aufstellung ergibt einen Überblick über die verschiedenen Treppenlifttypen:

• Gerade Treppenlifte
Handicare 1000: Dieser Treppenlift ist für enge Platzverhältnisse geeignet.
Handicare 1100: Dieser Treppenlift eignet sich für besonders schmale Treppen.
Handicare 1000 XXL: Für schwerere Personen bis 200 kg empfiehlt sich dieser Treppenlift.

• Kurventreppenlifte
Die Planung und Installation erfordert eine individuelle Anpassung an jedes örtliche Treppenhaus. Fast vergleichbar mit einer Wendel befördert der Kurventreppenlift den Nutzer spiralförmig nach oben und unten.

• Treppenlifte für den Außenbereich
Der Zugang zum Garten oder Terrasse ist mit einem Außen-Treppenlift sehr viel leichter zu erreichen.

• Treppenlifte für schmale Treppen
Auch eine schmale Treppe ist für einen solchen, speziell angepassten Treppenlift kein Problem.

Möglichkeit der Bezuschussung durch Krankenkasse

Es lohnt sich auf jeden Fall wegen der Kosten für einen Treppenlift eine Anfrage bei der jeweiligen Krankenkasse zu starten, wenn der Betroffene seine Bedürftigkeit nachweisen kann. Über die Pflegeversicherung gewährt dann die Krankenkasse einen Zuschuss von bis zu 4.000 € pro Person. So kann beispielsweise ein Ehepaar, wenn beide einen Pflegegrad nachweisen können, bis zu 8.000 € Unterstützung für die Anschaffung eines Treppenliftes erhalten.
Entscheidend ist jedoch, dass ein solcher Antrag unbedingt vor dem Kauf des Treppenliftes bei der Krankenkasse gestellt werden muss.

Weitere Fördermöglichkeiten

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) vergibt zinsgünstige Darlehen bis max. 50.000 € pro Wohneinheit zu 2,69 % effektivem Jahreszins unabhängig vom Alter des Betroffenen.

Fazit

Beweglichkeit und max. Unabhängigkeit möglichst bis ins hohe Alter haben für jeden Menschen einen hohen Stellenwert. Da nicht jeder auch im fortgeschrittenen Alter seine körperliche Gesundheit beibehalten kann, bietet sich für den Personenkreis mit eingeschränkter Beweglichkeit gerade in der häuslichen Umgebung der Einbau eines Treppenliftes an. Vor der Buchung eines Urlaubes unbedingt abklären, ob das Zimmer oder die Ferienwohnung per Fahrstuhl erreichbar sind.

Schon ein Blick aus dem Fenster der vertrauten Wohnung kann die Stimmung eines von einer von einer gesundheitlichen Beeinträchtigung Betroffenen erheblich aufhellen.