Küstenwanderungen – Die Schönheit der Ostseeküste hautnah erleben

Lesedauer 3 Minuten

Kreidefelsen jasmund nationalpark
Kreidefelsen Rügen, Quelle privat
Malerische Küstenpfade, unberührte Strände, mondäne Bäderarchitektur – die Schönheit der Ostseeküste lässt sich am besten auf ausgedehnten Wanderungen entdecken. Entlang der Ostsee erstreckt sich eine vielfältige Landschaft. Fauna und Flora der Küstenregion bieten erinnerungswürdige Einblicke. Überdies kann man auf einer Wanderung entlang der Ostsee einen Eindruck der Geschichte der Region und ein Gespür für Land und Leute bekommen.


Vorbereitung ist das A und O

Ein spontaner Strandspaziergang ist immer eine gute Idee. Wer jedoch die Schönheit der Ostseeküste auf einer längeren Wanderung entdecken möchte, sollte sich angemessen vorbereiten. Die Ostsee liegt in einer Klimazone mit gemäßigt maritimen klimatischen Bedingungen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei etwa 8 Grad. Es kann in den Sommermonaten zwar zu heißen Tagen kommen, doch grundsätzlich sind die Temperaturen an der Ostseeküste mild bis kühl und es ist mit spontanen Wetterumschwüngen zu rechnen.
Dies sollte bei der Wahl der Kleidung für eine Wanderung entlang der Küste bedacht werden. Sportlich-praktisch ist die beste Wahl. Für Herren bilden Chino oder Jeans sowie ein Poloshirt eine gute Basis. Dazu passt ein Pullover an kälteren Tagen. Für Damen sind Bluse, T-Shirt oder Longsleeve sowie Jeans die Grundlage für den funktionellen Zwiebellook. Ein Cardigan oder ein Pullover sorgen für mehr Wärme und können bei Bedarf leicht im Rucksack verstaut werden. Eine gute Funktionsjacke sollte immer dabei sein. Mit festem Schuhwerk läuft es sich sowohl auf Sand als auch auf der Promenade angenehm.

Wandern mit Ausblick

Aktivurlauber wissen die Ostsee nicht nur aufgrund der Möglichkeiten zum Wassersport zu schätzen. Auch Wanderfreunde kommen in der Region zwischen Flensburg im Norden und Usedom im Süden auf ihre Kosten. Mit Ausblick aufs Meer, durch bewaldete Fernwanderwege oder entlang schroffer Küsten bieten die Ostseewanderwege eine Menge Abwechslung. In der Regel müssen aufgrund der flachen Küstenlandschaft allenfalls kleine Höhenunterschiede überwunden werden. Daher sind die meisten Wanderwege an der Ostseeküste sowohl für ungeübte Wanderer als auch für ausdauernde Wanderexperten geeignet. Das Schöne ist: Bei einer Wanderung kann die Ostseeküste im eigenen Tempo erkundet werden. Wir stellen im Folgenden einige beliebte Ostseewanderungen und ihre Highlights vor.

Wanderroute auf Rügen entlang der Kreideküste

Diese Wanderroute ist Teil einer 12-Etappen-Tour auf der beliebten Ferieninsel. Die Kreidefelsen sind das Wahrzeichen Rügens. Wer entlang der Kreideküste bis zum Kap Arkona im Norden wandert, wird mit einem einzigartigen Ausblick auf das offene Meer belohnt.

Tagestour vom Norden Usedoms bis Zinnowitz

Für diese Tour sollte ein ganzer Tag eingeplant werden. Ein Höhepunkt der Strecke ist die Erhebung Loddiner Höft. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Lagune Achterwasser. In Zinnowitz kann man die eindrucksvolle Bäderarchitektur vergangener Zeiten bewundern.

Bodden Panoramaweg

Auch für diese Strecke sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Der Panoramaweg erstreckt sich über 24 Kilometer, ist jedoch leicht begehbar. Eine gotische Kirche, der Tetzitzer See, reetgedeckte Häuser, die Banzelvitzer Berge und 4.000 Jahre alte Feuersteinfelder – die Strecke hält zahlreiche Höhepunkte bereit.

Rundwanderung Darßer Leuchtturm

Bei diesem Wanderweg handelt es sich um einen kurzweiligen, aber nicht zu unterschätzenden Rundwanderweg. Los geht es im Ostseebad Prerow durch einen zauberhaften Märchenwald bis zum Leuchtturm, von dessen Spitze aus man weit über das Meer blicken kann.

Rundwanderweg Scharbeutzer Heide

Noch einmal von einer ganz anderen Seite lernt man die Ostseeküste auf dieser 10 Kilometer langen Wanderung kennen. Durchs Gehölz der Heide führt ein Pfad zum Pönitzer See und schließlich durch Sumpfland zurück an den Ausgangspunkt.

Steilküstenwanderung bei Eckernförde

Nur 4,2 Kilometer lang ist der informative Wanderweg entlang der Steilküste an der Eckernförder Bucht. Hier lässt sich nicht nur frische Seeluft schnuppern. Wer Glück hat, entdeckt Tiere wie Strandkrabben, Wanderfalken oder Kormorane. Silbermöwen sind auf dieser Strecke stete Begleiter.
Um Flora und Fauna der Ostseeküste nicht zu stören oder nachhaltig zu schädigen, sollten Wanderer sich stets auf den ausgeschriebenen Wegen aufhalten. Dies gilt natürlich für sämtliche Wanderungen an der Ostsee, ganz besonders jedoch auf Strecken durch ausgewiesene Naturschutzgebiete.

Fischwanderung Timmendorfer Strand

Der Niendorfer Hafen und der Hemmelsdorfer Fischereihof sind eindeutig die Höhepunkte der 14 Kilometer langen Strecke nahe dem Timmendorfer Strand. Der Fischereihof ist heute unter dem Namen Lakehouse °54 bekannt und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Keinesfalls sollte man es sich entgehen lassen, den berühmten Räucherfisch der Gegend im Bistro der Anlage zu genießen.

Aktiv entspannen, Wunder erleben

Wer einen Wanderurlaub an der Ostsee plant, kann sich auf eine erlebnisreiche und zugleich entspannte Zeit freuen. Es lohnt sich in jedem Fall, vorab einige schöne Wandertouren mit besonderen Höhepunkten auszuwählen und vorzubereiten. Wer weiß: Mit viel Glück entdeckt man auf einer der Wanderrouten mit Blick aufs Meer vielleicht sogar die geheimnisumwobene Stadt Vineta. Hierbei handelt es sich um das Atlantis der Ostsee, das einst vor der rauen Küste im Meer versunken sein und große Schätze bergen soll. Wenn zu Ostern die Glocken läuten, erhebt es sich der Legende nach alle hundert Jahre aus den Fluten.