Keine Lust aufs Meer? Abwechslung in den Bergen suchen und finden

Lesedauer 2 Minuten

wandern-krummbachstein-oesterreich
Wandern Krummbachstein Österreich, Privatfoto

Rügen und die Ostsee sind eigentlich immer eine Reise wert. Trotzdem ist es völlig normal, wenn nicht jeder Urlaub ans Meer gehen soll und die Lust nach etwas Abwechslung größer wird. Für den maximalen Kontrast sorgen die Alpen, die mit ihren Landschaften noch einmal ganz andere Sinne ansprechen als das Meer.




Höhenluft statt Meeresbrise

Berge oder Meer: Dabei handelt es sich um eine der am häufigsten gestellten Fragen, wenn es um die Auswahl des nächsten Urlaubszieles geht. Auf unserer Seite haben wir zwar unzählige Gründe für einen erholsamen Urlaub an der Ostsee zusammengetragen. Das muss aber noch lange nicht heißen, dass nur ein Meeresurlaub die einzig wahre Form der Erholung liefern kann.

Sogar die größten Fans einer angenehmen Meeresbrise sollten gelegentlich mal einen Tapetenwechsel wagen, indem sie sich in völlig neue Abenteuer stürzen. Ein Wanderurlaub in den Alpen bietet einen solchen Kontrast, da er neue, aber keineswegs schlechtere Eindrücke liefert. Ganz weit vorn in der Gunst steht ein Wanderurlaub Österreich, der auf verschiedenen Wegen das einzigartige Alpenflair liefert.

Wanderurlaub in Österreich: Hoch hinaus statt gemütlich am Meer

Wieso sollte man als ausgewiesener Meeresfan denn plötzlich die Wanderschuhe schnüren und einen entspannten Urlaub gegen schweißtreibende Wanderungen in Höhenlagen eintauschen? Nun, dafür kann es mehrere Gründe geben. Zum einen hat ein Österreich Wanderurlaub andere Panoramen zu bieten, welche die Ostsee bei allen Vorteilen nicht liefern kann. Statt überlaufener Strände warten unberührte Natur sowie Übernachtungen in urigen Berghütten.

Das Erlebnis spricht außerdem noch mal eine völlig andere Seite des Körpers an, da traditionell sowohl das Meer als auch die Berge eine große Anziehungskraft auf uns Menschen ausüben. Abends nach einer langen Wanderung mit ordentlich Höhenmetern ins Bett zu fallen, entwickelt deshalb den gleichen Charme wie ein Abendspaziergang an der Strandpromenade. Die salzige Meeresluft gegen klare Bergluft einzutauschen, erweitert zusätzlich den Horizont und führt uns die ganze Bandbreite der schönen Natur vor.

Auch in der Küche gibt es Abwechslung

Frischen Fisch beim Blick auf das Meer genießen? Lecker! Trotzdem wissen wir alle aus eigener Erfahrung, dass selbst das beste Gericht nur schmeckt, wenn wir es nicht permanent essen können. Will heißen: Wer mehrfach im Jahr ans Meer fährt, wird irgendwann Lust auf etwas Abwechslung bekommen. In diesem Bereich liefern die Berge ebenfalls das gewünschte Maß an neuen Eindrücken für den Gaumen – ein weiterer überzeugender Grund, den nächsten Urlaub in die Berge statt ans Meer zu verlagern.

Wem das Fischbrötchen in letzter Zeit nicht mehr so gut geschmeckt hat wie früher, bekommt in den Bergen etwas völlig anderes geboten. Da wäre der weltberühmte Kaiserschmarrn, der schon ohne vorherige Wanderung lecker schmeckt. Sich den süßen Gaumenschmaus nach einer anstrengenden Tour einzuverleiben, erreicht aber ein ganz anderes Level. Selbiges gilt natürlich für andere Spezialitäten wie Apfelstrudel oder einem Stück heimischer Torte. Wer es eher herzhaft mag, greift dagegen zu Speckknödeln oder Raclette, die auf der Berghütte am Abend einzigartig schmecken. Wer diese Erfahrung mitgemacht hat, wird im nächsten Jahr auch wieder mehr Freude an seinem Fischbrötchen haben – und mit neuem Schwung an die Ostsee zurückkehren.