Blick von der Seebrücke in Binz

Blick von der Seebrücke in Binz

Die Binzer Seebrücke ist mit 370m die zweitlängste Seebrücke Rügens. Hier mit Blick auf das bekannte Kurhaus in Binz. Mehr »

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Der Schmachter See ist ein 135 Hektar großer Binnensee. Er ist nur 700 m vom Strand in Binz entfernt. Die ruhige Atmosphäre dient der Entspannung. Mehr »

Die Bäderarchitektur in Binz

Die Bäderarchitektur in Binz

Die berühmte weisse Bäderarchitektur mit den geschwungenen Balkonen ist charakteristisch für die Seebäder auf Rügen. Elegant, verspielt, einfach edel. Mehr »

Strand in Binz

Strand in Binz

Der feinsandige Strand in Binz ist die Attraktion schlechthin. Der steinfreie und über 5 km lange Strand ist bewacht und hat jede Menge Aufgänge. Mehr »

 

Der Strand von Binz

Strand mit Kurhaus in Binz
Viele tausend Urlauber zieht es jedes Jahr an den Strand von Binz, denn der feinkörnige, helle Sand des Strandes von Binz zählt wohl zu den Schönsten der Ostsee. Durch die vielen verschiedenen Strandabschnitte bekommt Jeder was er möchte. Hier wird auch Sauberkeit groß geschrieben. Auch diverse Strandbars sind während der Sommermonate geöffnet.

Breiter Strand, feinsandig und gepflegt

Der Binzer Strand, mit einer Länge von insgesamt 5 km, ist ein besonders beliebter Anlaufpunkt auf der Insel Rügen von allen Sonnenanbetern, von Badelustigen und ebenso für Sportbegeisterte. Dies liegt vor allem an seinem feinkörnigen Sand und der besonderen Gepflegtheit. Erreichbar sind alle Strandabschnitte ausschließlich zu Fuß. Ausreichend Parkplätze werden jedoch direkt im Ort angeboten und in Strandnähe angeboten.
Da sich hier die Brandung besonders sanft zeigt, durch den Schutz der Bucht des Prorer Wieks, eignet er sich besonders für Kinder. Man findet dort sowohl Textilbadestrände, Abschnitte für FKK-Liebhaber und Abschnitte als Hundestrand. Alle diese Teile sind extra ausgewiesen. Für die Sportbegeisterten wird eine Fülle von Möglichkeiten geboten. Diese gehen vom Segeln über das Surfen bis hin zum Tretbootfahren und Bananenboot fahren. Für ein ungefährliches Baden werden alle Strandbereiche durch die DLRG überwacht.


Der weitläufige feindsandige Strand von Binz

Der weitläufige feindsandige Strand von Binz


Nacktbaden erlaubt

Das Ostseebad Binz bietet in seinen Strandabschnitten insgesamt 2 FKK-Bereiche. Etwa zwei Kilometer von der Seebrücke entfernt befindet sich ein 300 m langer Sandstrand für alle Liebhaber des Nacktbadens und wird von vielen Besuchern wie auch Einheimischen gern genutzt. Er befindet sich zwischen den Strandabschnitten 49 und 54. Der Strandabschnitt 49 ist sowohl als Textilbadestand als auch als FKK-Bereich ausgewiesen. Dort finden auch Nacktbader ausreichend Platz, um ihre Privatsphäre zu erhalten.
An allen Strandabschnitten ist der berühmte feinsandige Untergrund zu finden sowie die für das Ostseebad Binz berühmten Strandkörben. Es stehen auch ausreichend sanitäre Einrichtungen sowie Mülleimer zur Verfügung.
An den Abenden findet man am genehmigten Platz die Möglichkeit, selbst kleine Feuer abzubrennen. An diesen versammeln sich Menschen unterschiedlichen Alters und genießen gemeinsam den phantastischen Blick auf den Sonnenuntergang.