Blick von der Seebrücke in Binz

Blick von der Seebrücke in Binz

Die Binzer Seebrücke ist mit 370m die zweitlängste Seebrücke Rügens. Hier mit Blick auf das bekannte Kurhaus in Binz. Mehr »

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Blick auf den Schmachter See und den Park der Sinne

Der Schmachter See ist ein 135 Hektar großer Binnensee. Er ist nur 700 m vom Strand in Binz entfernt. Die ruhige Atmosphäre dient der Entspannung. Mehr »

Die Bäderarchitektur in Binz

Die Bäderarchitektur in Binz

Die berühmte weisse Bäderarchitektur mit den geschwungenen Balkonen ist charakteristisch für die Seebäder auf Rügen. Elegant, verspielt, einfach edel. Mehr »

Strand in Binz

Strand in Binz

Der feinsandige Strand in Binz ist die Attraktion schlechthin. Der steinfreie und über 5 km lange Strand ist bewacht und hat jede Menge Aufgänge. Mehr »

 

Der Schmachter See

Die Entstehung des Schmachter Sees

Bestandteil des Naturschutzgebietes Schmachter See und *Fangerien ist der Schmachter See in Binz auf Rügen. Den Namen erhielt der See aufgrund der Siedlung Schmacht, welche zu früheren Zeiten direkt am südwestlichen Ufer des Sees gelegen hat.
Der Ursprung des Sees liegt bereits in der Eiszeit. Dort befand sich in dieser Zeit eine Gletscherzunge, woraus der See entstand. In den Anfängen war er noch Bestandteil der Ostsee und wies eine Tiefe von etwa 15 Metern auf. Vor etwa 5000 Jahren wurde er aufgrund der entstehenden Nehrung „Schmale Heide“ von der Ostsee getrennt. Heute handelt es sich bei diesem See um einen Flachwassersee, welcher nur noch eine Tiefe zwischen einem und zwei Metern aufweist. Die Wasseroberfläche liegt auf einer Größe von rund 118 Hektar.

Die Lage

Am nördlichen Ende grenzt er an Binz. Den gut ausgebauten Uferbereich in Binz nennt man Park der Sinne, da es hier besonders ruhig und erholsam zugeht. Angelegt wurde der Park der Sinne anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung IGA Außenstelle im Jahr 2003. Die Promenade, welche sich ebenfalls am Ufer bei Binz befindet, ist vor allem in den Abendstunden ein sehr beliebter Treffpunkt. Dieser Ort eignet sich optimal, um den Sonnenuntergang zu erleben. Auf dem gut ausgeschilderten Wanderweg lässt sich der See weitläufig umwandern.


Schmachter See: Park der Sinne

Schmachter See: Park der Sinne


Die Flora und Fauna

An den Hängen des Sees findet man überwiegend Buchenwälder. Der Hangfuß ist von Sicherquellen durchsetzt. Seewärts schließen sich Erlenbrüche und Sümpfe an. Die Ufer sind stellenweise bedeckt mit Röhrichten und Schwingmoorvegetation. Fast alle Vegetationskomplexe rund um den See sind sehr reich an gefährdeten Pflanzenarten. Gerade die Uferbereiche als auch der See selbst sind Brutbiotop, Rastbiotop und Nahrungsbiotop für eine Vielzahl von Vogelarten. Zu diesen gehören die Rohrdommel, die Drosselrohrsänger, Graugänse, eine Vielzahl von Entenarten, von Gänsen jedoch auch von Zwergsägern, Seeadlern und Fischadlern.
Wer Ruhe und Entspannung sucht und die unmittelbare Nähe zu einer großen Vielfalt der Pflanzen und Vogelwelt, der sollte unbedingt einmal dem Schmachter See einen Besuch abstatten.



*Fangerien = Buchenwald am Nortwestufer des Schmachter Sees